Herbergsuche in Weener - Bericht über die Weihnachtsfeier der LKG Weener

heidi tempel aus unserem vorstandsteam in weener verfasste für das nachrichtenblatt des ogvs folgenden artikel:

Eine ungewöhnliche Mission verfolgten ca. 80 Personen der Gemeinschaft Weener am 3.Advent. Sie zogen mit einem Bollerwagen voller Süßigkeiten, Regenschirmen und  warm eingepackt durch das beschauliche Weener, um sich auf eine Reise nach Bethlehem zu machen. Christian Sawall  stellte dabei heraus, was es heißt, auf dem Weg zu sein und keinen Platz für sich zu finden.

Bei der ersten Stadion, einem Parkplatz mitten in der Stadt, begegneten sie  Hirten am Feuer, die von ihrem Schicksal als Ausgestoßene der Gesellschaft berichteten. Sie hatten von dem Kind gehört und wollten es suchen gehen, um ein Zuhause für ihre Seele zu finden und alles was sie bedrückt,  abgeben zu können.

Symbolisch bekam jeder der Teilnehmer einen Stein der den Gedanken an die eigene Last verdeutlichen sollte. Mit den Hirten ging es dann weiter zur nächsten Stadion, wo die drei Könige schon warteten. Sie erzählten von ihrer Ratlosigkeit in dieser Welt, an das Richtige zu glauben. Auch sie waren auf der Suche! Zwischen den einzelnen Sprechszenen wurde gesungen und an die kleinsten Wanderer kleine Stärkungen verteilt.

Die letzte Station war dann bei einem „Wirt“, der verdutzt über die versammelten Wanderer und über die Frage nach einer Herberge die Tür zu seiner Werkstatt öffnete.

Sie war vorher beeindruckend zu einem Stall umfunktioniert worden, in dem dann auch Maria und Josef ( die Beiden heißen wirklich so!) an der Krippe saßen. Christian machte in seiner Andacht deutlich, was es heißt, bei Jesus Zuhause zu sein und seine Last (Stein) abgeben zu können. Nach dem ca. einstündigen Marsch ging es dann zurück ins gemütliche Gemeindehaus, wo Salat und heiße Würstchen warteten.

Einige Gedichte und Geschichten rundeten die Feier ab.

Es war ein tolles Erlebnis diese Reise, die Dank der guten „Schauspieler“ noch lange im Gedächtnis bleibt und uns die Geburt Jesu wieder ganz groß werden ließ.

22.12.06 22:30

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen